Mit dem Bachelor Psychologie ins Berufsleben – Erfahrungsberichte

Berufseinstieg mit BAchelor ErfahrungenIn der Psychologie entscheiden sich ca. 90% der Studierenden für ein weiterführendes Masterstudium nach dem Bachelor. Aber es gibt auch Absolventen, die (erstmal) keinen Master machen möchten oder keinen Masterplatz erhalten und daher gerne ins Berufsleben einsteigen möchten. Wie gut klappt das? Ergänzend zu unserem Artikel „Berufseinstieg mit Bachelor Psychologie“ haben wir Studienabsolventen befragt.



Romy Küchler (Bachelor-Abschluss 09/2010)
Warum möchte ich weiter studieren? Was zeichnet mich aus, damit ich “berechtigt” bin, einen Studienplatz zu bekommen? Was möchte ich später mit dem Abschluss anfangen, in welchem Feld möchte ich arbeiten? Diese Fragen konnte Romy im fünften Semester noch nicht richtig beantworten. Der Master stand für sie aber dennoch nie außer Frage, nur eben nicht gleich im Anschluss an den Bachelor.

⇓ ganzes Interview ausklappen



Tanja Derenne (Bachelor-Abschluss 09/2012)
Tanjas Bachelornote hat zunächst nicht gereicht, um einen Masterplatz im Bereich Klinische Psychologie zu bekommen. Daher hat sie schon parallel zur Bachelor-Thesis bei dem Unternehmen angefangen, bei dem sie schon vorher als Studentin gearbeitet hat. Nun studiert sie zusätzlich an der Fernuni Hagen den Psychologie Master, hat aber den Wunschberuf Psychotherapeutin noch nicht aufgegeben.

⇓ ganzes Interview ausklappen



Janina Müller (Bachelor-Abschluss)
Janinas Wunsch, einen Master in Klinischer Psychologie zu machen, änderte sich erst im Laufe des Studiums. Sie strebte ein anderes Ziel an und dafür reichte ihr der Bachelor-Abschluss vollkommen aus. Der Einstieg ins Berufsleben war steinig, dennoch bereut Janina ihre Entscheidung keine Sekunde und würde alles genauso wieder machen.

⇓ ganzes Interview ausklappen


Empfiehl uns weiter: