Psychologie

Abschluss

Master

Dauer

4 oder 8 Semester

Art

Vollzeit, Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Ziel des Master-Studiengangs Psychologie ist es, die Studierenden auf eine spätere Tätigkeit als Klinische Psychologen bzw. auf eine Hochschullaufbahn vorzubereiten. Nach Abschluss des Studiums können die Studierenden die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten nach deutscher Rechtslage absolvieren. Das Studium kann sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend in Teilzeit absolviert werden.

Der Studiengang zeichnet sich durch einen starken Praxisbezug aus. Ein Fokus liegt auf der anwendungsbezogenen Vermittlung diagnostischer, beraterischer und therapeutischer Basiskompetenzen. Die Psychoanalyse bildet dabei die Perspektive, unter der die Studierenden kulturtheoretische, subjektwissenschaftliche und sozialpsychologische Aspekte der Psychologie lernen. Neben verhaltens-, gestalttherapeutischen und systemischen geht es daher im Studium insbesondere um psychoanalytische Verfahren. Daneben werden den Studierenden qualitative, empirische, aber auch statistische Methoden vermittelt, die psychoanalytische Behandlungen besonders gut erfassen und abbilden können.

Durch die anwendungsbezogene Ausrichtung des Studiengangs und den Schwerpunkt der psychoanalytischen Perspektivierung lernen die Studierenden vor allem Inhalte, die auf die Ziele der tiefenpsychologisch fundierten und psychoanalytischen Ausbildung nach dem Psychotherapeutengesetz vorbereiten.

Infomaterial anfordern