Schließen

Bachelor Angewandte Psychologie in Hannover: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Angewandte Psychologie in Hannover - Dein Studienführer

Du willst deinen Angewandte Psychologie Bachelor in Hannover absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Hannover, an denen du den Angewandte Psychologie Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Angewandte Psychologie Bachelor in Hannover findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Der Bachelor-Abschluss wurde Ende der 90er Jahre Rahmen des Bologna-Prozesses eingeführt und bezeichnet den ersten Hochschulabschluss des mehrstufigen Bachelor und Master-Systems. Dank der Reform sind die Studiengänge untereinander besser vergleichbar - sowohl auf nationaler wie auf internationaler Ebene - und werden auch im europäischen Ausland anerkannt. Außerdem steht bei den modernen Bachelor-Studiengängen im Vergleich zu den klassischen Abschlüssen der Praxisbezug vermehrt im Fokus.

In der Regel dauert ein Bachelor-Studium sechs Semester, also drei Jahre, je nach Studiengang kann es allerdings auch mal acht Semester dauern. Die zu erbringenden Studienleistungen sind dabei in Module unterteilt. Die einzelnen Module fassen dabei einen oder mehrere Kurse mit einem gemeinsamen Lernziel zusammen. Für die erfolgreich bestandenen Studienveranstaltungen erhältst Du sogenannte Credit Points (CPs). Pro Semester sind ca. 30 CPs vorgesehen. Um den Bachelor abzuschließen, musst du je nach Studiengang insgesamt 180 CPs bis 240 CPs erbringen.

Es gibt mehrere Arten von Bachelor-Abschlüssen. Wenn Du Dich für ein Psychologiestudium entscheidest, schließt Du mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Dies ist der gängige Abschluss in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Gesundheit.

Im Bereich Psychologie entscheiden sich die meisten Absolventen eines Bachelor-Studiums noch für den weiterführenden Master, da dieser Voraussetzung für die Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten ist. In der freien Wirtschaft kannst Du aber auch mit deinem Bachelor-Abschluss eine Stelle finden.


Angewandte Psychologie

Du interessierst dich für das Verhalten von Menschen und ihr persönliches Erleben? Du möchtest die menschliche Psyche verstehen, aber von Beginn an anwendungsorientiert arbeiten? Dann entscheide dich für ein Angewandte Psychologie Studium – hier findest du alle Infos zum Studiengang!

Angewandte Psychologie Studium: Inhalte und Voraussetzungen

Das Angewandte Psychologie Studium verbindet die klassischen psychologischen Grundlagenfächer und die typischen Methodenfächer mit speziellen Anwendungsfächern. Je nach Hochschule unterscheiden sich die Schwerpunkte des Studiengangs. Dabei sind die Spezialisierungen im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie, Wirtschaftspsychologie oder Gesundheitspsychologie möglich. 

Für das Angewandte Psychologie Studium musst du in der Regel neben der Hochschulzugangsberechtigung auch ein Vorpraktikum vorweisen sowie einen Eignungstest absolvieren. 

Karrierechancen nach dem Studium

Mit einem akademischen Abschluss stehen dir zahlreiche Wege offen. Du kannst deine psychologische Laufbahn voranbringen und eine Tätigkeit als Therapeut anstreben, oder dich in eine der vielfältigen Branchen orientieren, in denen Experten mit psychologischem Wissen sehr gefragt sind. Du kannst zum Beispiel als Berater in der Wirtschaft, den Rechtswissenschaften oder dem Gesundheitsmanagement tätig sein.

Wenn du gerade auf der Suche nach dem passenden Psychologie-Studiengang bist, erfährst du in unserem ausführlichen Artikel zum Angewandte Psychologie Studium alles Wissenswerte über Studieninhalte, Voraussetzungen, Studiendauer und Verlauf sowie einen Ausblick auf deine späteren Karrierechancen und die Gehaltsperspektiven. Außerdem listen wir dir in unserer großen Datenbank alle Hochschulen, die ein Angewandte Psychologie Studium anbieten.


Weitere Informationen zum Angewandte Psychologie Studium
Bachelor Angewandte Psychologie in Hannover

Bachelor Angewandte Psychologie in Hannover

Hannover

Hannover ist nicht nur Messe- und Musik-, sondern auch Universitätsstadt. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind die Altstadt mit der Marktkirche und dem Alten Rathaus, das Neue Rathaus am Maschteich und die barocken Herrenhäuser Gärten. Zu den weiteren Attraktionen zählen diverse Museen, der Erlebnis-Zoo Hannover und der Maschsee, bei dem es sich – wie beim Stadtwald „Eilenriede“ – um ein beliebtes Naherholungsgebiet handelt. Das mehrwöchige Maschseefest zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Populär sind auch das Schützenfest, das Frühlingsfest, das Oktoberfest sowie der Karnevalsumzug.

Psychologie in Hannover studieren

Das studentische Leben spielt sich hauptsächlich im Umfeld der Leibniz Universität ab, die im Stadtteil Nordstadt liegt und an der ca. 27.500 junge Menschen studieren. In Nordstadt und im angrenzenden Linden-Nord befinden sich auch die gefragtesten Studentenkneipen. Wer Psychologie studieren möchte, hat etwa an der nur drei Kilometer von der Leibniz Universität entfernten Fachhochschule des Mittelstands die Möglichkeit dazu.

Alle Hochschulen in Hannover

Pro

  • Soll es Jura oder BWL sein? Maschinenbau oder Informatik? Interessierst du dich für Musik & Tanz? Oder willst du an der Hochschule für Medizin studieren? In der niedersächsischen Hauptstadt werden alle Studiengangsträume erfüllt
  • Das Langeweile-Vorurteil wird durch die hippen Clubs in Linden-Limmer, dem Sprengel Museum und einer außergewöhnliche Kioskkultur schnell widerlegt
  • Ob am Maschsee, in den Herrenhäuser Gärten oder im Ihmepark – in der grünsten Stadt Deutschlands steht Naherholung auf der Tagesordnung

Contra

  • „Cool, du wohnst in Hannover!“ – wirst du vielleicht nicht als erste Reaktion auf deinen neuen Wohnort bekommen
  • Hannover ist mittendrin in Niedersachsen und da gibt es bis auf ein paar Schafe und Natur nicht so viel zu sehen, aber dann kommt ja auch schon Hamburg
  • Du dachtest, du würdest hier jetzt endlich mal lupenreines Hochdeutsch lernen? Naja, die Hannoveraner mögen eben keine Klischees