Master Gesundheitspsychologie in Hannover: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

Gesundheitspsychologie

Stadt

Hannover

Master

Ende der 90er Jahre im Rahmen des Bologna-Prozesses eingeführt, bezeichnet der Master den zweiten Hochschulabschluss innerhalb des mehrstufigen Bachelor- und Mastersystems und löst damit klassische Abschlüsse wie das Diplom ab.

Der Master dauert in der Regel vier Semester, also zwei Jahre, seltener auch nur zwei Semester. Um zum Master zugelassen zu werden, brauchst du einen Bachelor- oder einen klassischen Abschluss wie Magister oder Diplom.

Genau wie der Bachelor ist auch der Master in Module unterteilt, für die du sogenannte Credit Points (CPs) erhältst. Dieses Modell hat den Vorteil, dass die Studiengänge untereinander besser vergleichbar sind und auch international anerkannt werden. Zudem hat sich die Studiendauer seit der Einführung des Bachelor/Mastersystems verkürzt und weist eine größere Praxisnähe auf.

Im Bereich Psychologie wird in der Regel ein Bachelor im Fach Psychologie vorausgesetzt, das heißt es handelt sich hier um einen konsekutiven Masterstudiengang. Konsekutiv bedeutet, dass er thematisch auf dem Bachelor aufbaut.

Ein Masterabschluss in Psychologie ermöglicht Dir die Zulassung zur Ausbildung als psychologischer Psychotherapeut. Alternativ kannst Du in der freien Wirtschaft arbeiten oder eine Promotion anschließen.

Weiterlesen...

Gesundheitspsychologie

Wenn du mehr über das Gesundheitspsychologie Studium erfahren möchtest, bist du hier genau richtig! Außerdem findest du in unserer großen Hochschuldatenbank alle Psychologie Studiengänge sowie Unis, FHs und Akademien, die sie anbieten

Bei der WHO ist es ganz klar nachzulesen: Gesundheit ist „nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen“, sondern Gesundheit ist ein ganzheitliches Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele. Im Gesundheitspsychologie Studium gehst du diesem Zusammenspiel nach und erforschst, wie sich diese drei Komponenten gegenseitig beeinflussen. Warum wird man krank? Wie kann man Stress bewältigen und vorbeugen? Welchen Einfluss hat mein soziales Umfeld auf mich? Was macht gesund? Was macht krank?

Das Studium setzt sich aus verschiedenen Fächern zusammen und neben viel Einfühlungsvermögen solltest du auch ein mathematisches Verständnis mitbringen. Nach deinem erfolgreich abgeschlossenem Studium kannst du im Berufsleben durchstarten. Die Aussichten auf einen Job sind sehr gut. Mehr zum Thema Karriere nach dem Studium findest du in unserer ausführlichen Studiengangbeschreibung Gesundheitspsychologie.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Hannover

Hannover zählt rund 530.000 Einwohner und ist nicht nur Messe- und Musik-, sondern auch Universitätsstadt. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind die Altstadt mit der Marktkirche und dem Alten Rathaus, das Neue Rathaus am Maschteich und die barocken Herrenhäuser Gärten. Zu den weiteren Attraktionen zählen diverse Museen (Niedersächsisches Landesmuseum, Sprengel Museum u. a.), der Erlebnis-Zoo Hannover und der Maschsee, bei dem es sich – wie bei dem Stadtwald „Eilenriede“ – um ein beliebtes Naherholungsgebiet handelt. Das mehrwöchige Maschseefest zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an. Populär sind auch das Schützenfest, das Frühlingsfest, das Oktoberfest sowie der Karnevalsumzug.

Psychologie in Hannover studieren

Das studentische Leben spielt sich hauptsächlich im Umfeld der Leibniz Universität ab, die im Stadtteil Nordstadt liegt und an der ca. 27.500 junge Menschen studieren. In Nordstadt und im angrenzenden Linden-Nord befinden sich auch die gefragtesten Studentenkneipen. Wer Psychologie studieren möchte, hat etwa an der nur drei Kilometer von der Leibniz Universität entfernten Fachhochschule des Mittelstands die Möglichkeit dazu.

Alle Hochschulen in Hannover

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de