Gehalt im dualen Psychologie Studium

Für viele Schulabgänger macht genau dieser Punkt den Reiz des dualen Studiums aus: Das Gehalt! Du verdienst dein erstes eigenes Geld und wirst nicht nur in den Praxisphasen im Unternehmen, sondern auch während der Theoriezeit in der Hochschule bezahlt. Viele Unternehmen unterstützen ihre dual Studierenden nebenher auch noch durch finanzielle Zusatzleistungen. Bei uns erfährst du alles zum Thema Gehalt im dualen Psychologie Studium.

Einen wichtigen Punkt müssen wir zu Beginn klarstellen: Mit dem Gehalt im dualen Studium wirst du nicht reich. Es ist definitiv der erste Schritt ins Erwachsenenleben und in die Unabhängigkeit, allerdings orientiert sich das Gehalt im dualen Psychologie Studium meist am Einkommen von Auszubildenden und dies ist in der Regel nicht sonderlich hoch. Das Gehalt ist ein zusätzlicher Pluspunkt, der im Vergleich zum normalen Vollzeitstudium für ein duales Studium im Bereich Psychologie spricht. Du kannst damit aber nicht in Saus und Braus leben und finanzielle Sprünge machen.

Außerdem kommen auch im dualen Studium verschiedene Kosten auf dich zu. Viele Unternehmen zahlen dir aber neben dem Gehalt noch weitere Zusatzleistungen, zum Beispiel übernehmen sie die Studiengebühren an der Hochschule. Im Folgenden findest du daher alles Wichtige, was du zum Thema Gehalt im dualen Studium wissen musst und wir nennen dir ein paar konkrete Beispiele für die Bereiche Wirtschaftspsychologie und Soziale Arbeit mit psychologischem Schwerpunkt.

Gehalt im dualen Studium

Grundsätzlich ist es nicht einfach, verbindliche Angaben über das Gehalt im dualen Studium zu treffen. Das Gehalt wird immer vom jeweiligen Unternehmen festgelegt, bei dem du deinen praktischen Teil im dualen Studium absolvierst. Hierbei gibt es keine geregelten Kennzahlen, an denen sich das Unternehmen richten musst, sondern es kann das Gehalt individuell festsetzen.

Wie im normalen Vollzeitjob, spielen auch beim dualen Studium die Faktoren Branche und Größe des Unternehmens eine entscheidende Rolle. Wenn du dich für ein duales Studium in der Wirtschaftspsychologie entscheidest, wird dein Einkommen vermutlich etwas höher ausfallen als im Bereich Soziale Arbeit mit psychologischem Schwerpunkt. Dies liegt daran, dass Wirtschaftspsychologie eine ökonomische Teildisziplin ist und in der Wirtschaft generell besser gezahlt wird als in sozialen Berufen.

Grundsätzlich orientiert sich das Gehalt im dualen Studium immer auch an der entsprechenden Vergütung der jeweiligen Ausbildungsberufe, die du in deinem Praxisteil absolvierst (beim ausbildungsintegrierenden dualen Studium) oder in deren Richtung du deine praktischen Erfahrungen sammelst (beim praxisintegrierenden dualen Studium).

Wenn du mit deinem dualen Psychologie Studium in den Bereich Soziale Arbeit mit psychologischem Schwerpunkt gehst, bewegst du dich beruflich meist im Umfeld der Ausbildung zum Sozialarbeiter/-in bzw. Sozialpädagoge/Sozialpädagogin. Dabei liegt die durchschnittliche Ausbildungsvergütung in der Branche zwischen 500 und 900 Euro. Beim dualen Wirtschaftspsychologie Studium wird die Recherche schon etwas schwierig, da es keinen klassischen Ausbildungsberuf zu diesem Studiengang gibt. Meist gehst du in deinem praktischen Teil daher wohl etwas stärker in eine betriebswirtschaftliche Richtung. Die Ausbildungsvergütung im kaufmännischen Bereich liegt zwischen 650 Euro und 1.100 Euro.

Konkrete Beispiele

Leider ist es nicht ganz leicht, konkrete Angaben zu Gehältern im dualen Studium zu finden. Viele Unternehmen nennen ihre Zahlen erst im Bewerbungsprozess und im persönlichen Gespräch und veröffentlichen diese nicht in ihren Stellenausschreibungen oder auf ihrer Webseite. Auch alle Angaben zu Zusatzleistungen oder Vorteilen für dich als dual Studierenden findet man nur schwer öffentlich zugänglich.

Hinzu kommt noch die Tatsache, dass der Studiengang Psychologie in seiner grundlegenden Form gar nicht als duales Studium angeboten wird. Wir mussten daher in den Bereichen Wirtschaftspsychologie und Soziale Arbeit recherchieren und haben ein paar Beispiele für konkrete Gehälter im dualen Studium gefunden.

Wirtschaftspsychologie

Im Bereich Wirtschaftspsychologie ist es leider besonders schwer, konkrete Beispiele ausfindig zu machen. Das Angebot an dualen Studienplätzen bei diesem Studiengang ist noch nicht so groß, denn die Wirtschaftspsychologie ist als duales Studium noch auf dem Vormarsch. Das Angebot wächst zwar stetig, die Unternehmen geben ihre Zahlen aber nicht öffentlich preis. Daher kann man generell sagen, dass du als dualer Student im Bereich Wirtschaftspsychologie mit einem Gehalt zwischen 600 und 1.100 Euro monatlich rechnen kannst.

Soziale Arbeit

Bei einem Psychologie Studium im Bereich Soziale Arbeit ist es etwas leichter. Hier finden sich bei öffentlichen Einrichtungen oder sozialen Organisationen durchaus Angaben zum Gehalt, die wir dir in der folgenden Tabelle vorstellen wollen:

Unternehmen1. Jahr2. Jahr3. JahrZusatzleistungen
Landratsamt Ortenaukreis853 €903 €949 €Vermögenswirksame Leistungen, jährliche Sonderzahlung
Stadt Backnang888 €938 €984 €keine Angaben
Stadt Kehl888 €938 €984 €keine Angaben
Stadt Waiblingen885 €933 €985 €keine Angaben
Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn883 €933 €979 €keine Angaben
Landratsamt Freising920 €970 €1.010 €keine Angaben

Wie du siehst, ist das Gehalt in einer sozialen Einrichtung mit psychologischem Schwerpunkt nicht sehr hoch. Meist kannst du mit einem Verdienst im dualen Studium zwischen 800 und 1000 Euro brutto im Monat rechnen.

Fazit: Gehalt wird in jedem dualen Studium gezahlt. Da der Bereich Psychologie aber noch im Kommen ist, sind die Unternehmen etwas zurückhaltender mit ihren Gehaltsangaben. Davon solltest du dich nicht verunsichern oder abschrecken lassen. Wenn dir eine duale Stelle gefällt, wirst du im Bewerbungsprozess auf jeden Fall konkrete Zahlen genannt bekommen. Die Spanne beim Gehalt im dualen Studium kann durchaus sichtbar sein, denn es gibt immer kleinere Unternehmen, die nur wenig zahlen können und größere Betriebe, wo das Gehalt dann höher ausfällt. Grundsätzlich lässt sich beim Studiengang Psychologie aber festhalten, dass dein Gehalt sich in der Regel bei ca. 800/900 Euro im Monat einpendeln wird.

Zusatzleistungen

Wie du merkst, ist es nicht sehr leicht konkrete Beispiele für das Gehalt im dualen Psychologie Studium zu finden. Dies liegt auch daran, dass es das klassische Psychologie Studium so noch gar nicht als duale Variante gibt und die Alternativen schwierig zu bestimmen sind. Eins ist jedoch klar: Das Gehalt im dualen Studium fällt generell nicht sehr hoch aus. Nichtsdestotrotz kommen die typischen Kosten eines Studiums auf dich zu. Um dies bestmöglich zu stemmen, unterstützen dich viele Arbeitgeber und Unternehmen mit finanziellen Zusatzleistungen. Diese haben wir dir hier einmal übersichtlich zusammengefasst:

Übernahme der Studiengebühren

Hierbei handelt es sich um die vermutlich häufigste und zugleich beliebteste Zusatzleistung im dualen Studium. Der Praxispartner trägt die Studiengebühren an der Hochschule. Je nach Unternehmen werden die gesamten Studiengebühren oder Teile davon übernommen. Dies ist für viele Studierende ein großer Vorteil, denn dabei können monatlich schon bis zu 600 Euro fällig werden.

Wohngeld

Es kann passieren, dass Hochschule und Unternehmen nicht in der selben Stadt sind. Vielleicht musst du sogar umziehen, um dein duales Studium beginnen zu können. Einige Arbeitgeber unterstützen das Pendeln zwischen Hochschule und Arbeitsplatz mit einem Zuschuss zur Miete.

Fahrkostenzuschuss

Wenn ein Umzug nicht unbedingt notwendig ist, dem Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen aber lange Fahrten, zum Beispiel mit dem Zug oder dem Auto, vorausgehen, übernehmen einige Unternehmen die Kosten dafür. Oder geben dir zumindest einen Teil dazu.

Laptop und/oder Handy

Bei vielen Unternehmen ist es notwendig, dass man technisch gut ausgestattet ist. Für den beruflichen Alltag sind Laptop und Handy erforderlich und aus diesem Grund wirst du dienstlich mit den neusten Geräten ausgestattet.

Vermögenswirksame Leistungen

Heutzutage ist es sehr wichtig, bereits frühzeitig für das Alter vorzusorgen. Da dir im dualen Studium am Ende des Monats meist nur sehr wenig Geld zur freien Verfügung übrig bleibt, ist Sparen sehr schwierig. Aus diesem Grund unterstützen dich manche Arbeitgeber mit vermögenswirksamen Leistungen. 

Büchergeld und/oder Übernahme von Lernmaterial

Im Studium fallen viele Ausgaben für Bücher und Lernmaterial an. Diese sind auch zwingend notwendig, damit du deinen Abschluss erfolgreich gestalten kannst. Aus diesem Grund helfen dir einige Unternehmen bei der Finanzierung des Lernmaterials.

Wichtig: Diese Zusatzleistungen sind immer freiwillig und werden individuell vom Arbeitgeber festgelegt. Welche Mittel und Unterstützung du neben deinem Gehalt erhältst, liegt immer im Ermessen des Arbeitgebers. Du hast keinen generellen Anspruch auf Zusatzleistungen!

War dieser Text hilfreich für dich?

4,75 /5 (Abstimmungen: 8)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de