Gesundheitspsychologie Fernstudium

Gesundheitspsychologie ist ein spannendes Fach, das unter anderem modernen Krankheiten wie Stress und Burnout, aber auch Suchterkrankungen auf den Grund geht. Wie entstehen sie und wie lassen sie sich vermeiden? Das und noch mehr lernst du in einem Gesundheitspsychologie Fernstudium.

Depressionen, Burnout und Stress sind in unserer Gesellschaft keine Ausnahmeerscheinung mehr. Viel zu oft leiden Menschen unter diesen Symptomen. Was aber sind die Ursachen? Ist es das Arbeitsleben, das Stress verursacht, das Privatleben, der Lifestyle oder das soziale Umfeld?

Fest steht, dass unsere Welt durch die Technologisierung immer schnelllebiger wird. Ist es das, was die Menschen krank macht? Um diese und weitere spannende Fragen geht es in der noch recht jungen Disziplin der Gesundheitspsychologie. Sie erforscht, welche Maßnahmen sich gesundheitsfördernd auf den Menschen auswirken und wie sich generell personenbezogene, soziale und strukturelle Einflussfaktoren in der psychischen Gesundheit (und damit auch indirekt in der körperlichen) niederschlagen.

Und genau darum geht es auch im Gesundheitspsychologie Fernstudium, welches dich mit Fachwissen und Managementkompetenzen auf deine spätere Arbeit vorbereitet.

Gesundheitspsychologie Fernstudium:
Mental gesund werden

Passende Fernhochschulen finden

Das Angebot an Fernstudiengängen in Gesundheitspsychologie ist bisher überschaubar. Wenn keine passende Fernhochschule für dich dabei ist, kannst du alternativ auch ein Fernstudium Psychologie mit Schwerpunkt Gesundheitspsychologie in Betracht ziehen.

Nicht-akademische Lehrgänge in Gesundheitspsychologie

Studieninhalte Bachelor

Im Bachelor Fernstudium Gesundheitspsychologie gehst du der Frage nach, was den Menschen krank macht, was ihn gesund hält und welche Mechanismen Einfluss auf diese beiden Zustände haben. Es werden nicht nur gesundheits-psychologische Inhalte gelehrt, sondern auch anatomisch-medizinische Kenntnisse vermittelt. Um mit deinen Klienten erfolgreich arbeiten und sie behandeln zu können, werden auch deine psychologisch-diagnostischen Kompetenzen geschult.

Wichtige Themen des Fernstudiums sind Stressbewältigung, Immunologische Erkrankungen, Sucht und der wichtige Bereich der Prävention.

Weitere Module sind unter anderem:

  • Einführung in die Psychologie
  • Einführung in das Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitspsychologie
  • Klinische Psychologie: Störungslehre
  • Grundlagen von Beratung
  • Gesundheit, Stress und Schlaf
  • Chronische Erkrankungen und Rehabilitation
  • Statistische Methoden
  • Techniken der Empirie

Das Fernstudium bereitet dich auf Tätigkeiten in unterschiedlichen Bereichen vor. Zusätzlich wählst du im Fernstudium bestimmte Schwerpunkte, mit denen dich auf einen Bereich spezialisieren kannst. Je nach Hochschule können die Spezialisierungen variieren, gleiches gilt übrigens auch für alle anderen, allgemeineren Studieninhalte.

Spezialisierungen können sein:

  • Gesundheit und Coaching in klinischen Settings
  • M-Health
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Führung und Gesundheit
  • Rehabilitationspsychologie

Studieninhalte Master

Im Master Fernstudium Gesundheitspsychologie wird es wissenschaftlich und forschungsorientiert. Gelehrt werden Forschungsmethoden, Psychologische Diagnostik, Persönlichkeitsforschung, Angewandte Sozialpsychologie, vertiefende Kenntnisse in Arbeits- und organisationspsychologischer Forschung sowie Diagnostik und Intervention in der Gesundheitspsychologie. Auch im Masterstudium kannst du wieder Wahlfächer belegen. Der Schwerpunkt des Studiums liegt unter anderem auf den Bereichen Gesundheitsbezogenes Motivationsmanagement, Angewandte Prävention und Gesundheitsförderung.

Voraussetzungen

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder
  • Studieren ohne Abitur: Meisterbrief oder Aufstiegsfortbildung, zweijährige Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung
  • Für ausländische Staatsangehörige: Ausreichende Deutschkenntnisse
  • Gut zu wissen: Für ein Bachelor Fernstudium Gesundheitspsychologie benötigst du in der Regel keinen Numerus Clausus (NC).

Master

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium in Psychologie im Umfang von mindestens 180 Credits oder
  • einen als gleichwertig zu erachtenden Hochschulabschluss
  • War das Erststudium ein anderes als Psychologie, wird gesondert über die Zulassung entschieden. Nachgewiesen werden muss eine Mindestzahl an ECTS-Credits in psychologisch-relevanten Bereichen
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau B2

Persönliche Eigenschaften

Du solltest für ein Gesundheitspsychologie Fernstudium noch einige Eigenschaften mitbringen, die dir das Studium und die Ausübung des späteren Berufes erleichtern werden:

  • Einfühlungsvermögen
  • Gefühl für die Bedürfnisse und Beweggründe anderer
  • Analytische Fähigkeiten
  • Keine Angst vor Zahlen und Statistiken
  • Lösungsorientiertes Denken
  • Für das Fernstudium helfen dir Disziplin, Organisation, Eigenmotivation und die Fähigkeit, in Eigenregie für das Fernstudium zu lernen

Dauer und Verlauf

Das Bachelor Fernstudium in Gesundheitspsychologie dauert in der Regel sechs Semester, für den Master kannst du einen Zeitraum von 24 bis 36 Monaten einplanen. Wenn du merkst, dass du mit der angesetzten Studiendauer nicht hinkommst oder es für dich zu knapp wirst, kannst du das Fernstudium häufig kostenlos verlängern.

Wie funktioniert ein Fernstudium?

Eine Fernstudentin für Gesundheitspsychologie sitzt zu Hause am Laptop und lernt für das FernstudiumUm für dein Gesundheitspsychologie Fernstudium zu lernen, stellt dir die Fernhochschule das Lernmaterial zu Verfügung. Entweder wird es dir in Form von Lehrbriefen mit der Post zugeschickt oder du kannst es online herunterladen. Die meisten (mittlerweile wohl alle) Fernhochschulen haben einen Online-Campus, auf dem du das Lehrmaterial sowie Musterklausuren findest, Dateien mit deinen Mitstudenten austauschen oder per Livestream Vorlesungen ansehen kannst. Welche Funktionen genutzt werden, liegt natürlich immer an den Hochschulen.

Das Lernmaterial arbeitest du in Eigenregie durch. Du entscheidest, wann und wo du das machen möchtest. Um deinen Lernfortschritt zu kontrollieren, bearbeitest du Aufgaben und schickst diese ein bzw. lädst sie im Online-Campus hoch, damit der Dozent sie korrigieren kann. Ihm kannst du natürlich auch Fragen stellen, wenn du etwas nicht verstanden hast.

Im Fernstudium werden Hausarbeiten und Klausuren geschrieben. Hausarbeiten kannst du wie gehabt von zu Hause schreiben. Bei Klausuren musst du bisher in den meisten Fällen zu einem Zentrum der Fernhochschulen fahren, um die Klausur vor Ort zu schreiben. 

Generell zu den Präsenzzeiten: Die Fernhochschulen versuchen die Präsenzveranstaltungen auf ein Minimum zu reduzieren. Manchmal sind Präsenztermine Pflicht, weil dann Module gelehrt werden, die praktisch besser zu vermitteln sind. Häufig finden Präsenzveranstaltungen auf freiwilliger Basis statt. Das heißt, du kannst dann zum Termin fahren, aber dir entsteht auch kein Nachteil, wenn du es nicht tust.

Plane für dein Fernstudium einen Wochenaufwand von 10 bis 20 Stunden ein.

Je nachdem, ob für dich ein Bachelor- oder Master-Fernstudium in Frage kommt, schließt du je nach Fernhochschule mit dem Bachelor of Arts (B.A.) bzw. dem Bachelor of Science (B.Sc.) oder mit dem Master of Science (M.Sc.) ab.

Karriere und Gehalt

Eine Gesundheitspsychologin sitzt mit einer Patientin zum Gespräch auf einem SofaGesundheitspsychologen erforschen Krankheiten und wie sich diese vermeiden lassen. Wie entstehen Stress, Burnout und Suchterkrankungen und wie lassen sich diese vermeiden? Was passiert im Gehirn oder welchen Einfluss übt das soziale Umfeld auf die Entstehung von Krankheiten aus? Definitiv eine spannende Arbeit, die zeitgemäßer nicht sein könnte. Um ihre Arbeit ausüben zu können, betreiben Gesundheitspsychologen eine intensive Grundlagenforschung, zu denen statistische Methoden und Techniken der Empirie zählen. Dessen solltest du dir bewusst sein, wenn du über ein Gesundheitspsychologie Fernstudium nachdenkst.

Neben der vermeintlich theoretischen Seite der Arbeit betreuen sie ganz individuell ihre Patienten und erstellen für jeden einzelnen ein für ihn zugeschnittenes Konzept – je nachdem wie die Lebenssituation gerade ist.

Weitere Möglichkeiten sind zum Beispiel auch das Erstellen von Studien zu Forschungszwecken oder die Arbeit im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Oder hältst du lieber Vorträge und möchtest zur Aufklärung beitragen? Dann besteht auch die Möglichkeit, Referent für Gesundheit und Prävention zu werden. Nach dem Studium stehen dir viele Wege offen, die du einschlagen kannst. So kommen folgende Arbeitgeber in Frage:

  • Ämter und Behörden
  • Beratungsstellen
  • Kirchliche Einrichtungen
  • Soziale Einrichtungen
  • Rehabilitationszentren
  • Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens
  • Krankenkassen
  • Branchenübergreifende Organisationen, die langfristig ein „gesundes“ Unternehmen werden wollen
  • Freie Wirtschaft

Mit einem Masterstudium kannst du in all den genannten Bereichen arbeiten und zudem verantwortungsvolle Fach- und Führungsaufgaben übernehmen.

Gehalt

Als Gesundheitspsychologe verdienst du zwischen 3.000 und 4.600 Euro brutto im Monat, wie wir bei Gehalt.de erfahren haben. Beachte, dass diese Angaben nicht verbindlich sind und abweichen können. Wie viel du letztendlich verdienst, wird von Faktoren wie deiner Qualifikation, der Größe des Unternehmens und dem Standort beeinflusst.

Noch mehr Infos zum Thema Gehalt gibt es auf unseren Ratgeberseite.

Gehalt in der Psychologie

Wie anerkannt ist ein Fernstudium?

Ein Studium ist ein Studium. Auch wenn du für dein Gesundheitspsychologie Fernstudium nicht zur Uni musst, musst du trotzdem die gleichen Studienleistungen bringen wie ein Vollzeitstudent, der ein Gesundheitspsychologie Studium absolviert. Und steht am Ende deines Fernstudiums ein Bachelor- oder Masterabschluss, hat er genau den gleichen Wert wie bei einem Vollzeitstudium.

Wenn du dir bei deiner Wahl ganz sicher sein möchtest, achte darauf, ob das Gesundheitspsychologie Fernstudium an einer Fernhochschule akkreditiert ist. Diese Info erhältst du meistens auf den Webseiten zum Fernstudiengang in der Übersicht.

Achte aber auch darauf, dass dein Studium wirklich mit einem akademischen Abschluss abschließt. Da der Begriff Fernstudium nicht geschützt ist, finden sich auch Bildungsanbieter, die zwar namentlich ein Gesundheitspsychologie Fernstudium anbieten, es sich dabei aber um einen nicht-akademischen Fernlehrgang oder eine Weiterbildung handelt, die mit einem Zertifikat abschließen. Das Zertifikat ist natürlich nicht mit einem Bachelor oder Master gleichzusetzen.

Für wen ist ein Fernstudium geeignet?

Auch wenn es sich zunächst vielleicht ganz entspannt anhören mag, ein Fernstudium bequem und zeitlich flexibel in den heimischen vier Wänden zu absolvieren, so bleibt es doch ein Studium, an dessen Ende du einen akademischen Abschluss erhältst. Dafür musst du die gleichen Leistungen bringen, wie in einem normalen Vollzeitstudium.

Ein Gesundheitspsychologie Fernstudium ist nicht für jeden geeignet. Denn gerade die Flexibilität und das von zu Hause aus lernen, kann zur Tücke werden. Über folgende Punkte solltest du dir Gedanken machen, bevor du dich für ein Fernstudium entscheidest:

  • Meistens entscheiden sich Berufstätige für ein Fernstudium. Wenn du auch dazu gehörst, dann mach dir bewusst, dass du neben deiner eigentlichen Arbeit und deinem Privatleben nun noch ein Fernstudium in einem Umfang von 10 bis 20 Wochenstunden Lernpensum unterkriegen musst.
  • Beantworte dir ehrlich die Frage, ob du dich nach Feierabend und an den Wochenenden noch zum Lernen an den Schreibtisch setzen willst, statt dich von der Arbeitswoche zu erholen.
  • Und: Kannst du dich dann zum selbstständigen Lernen motivieren oder lacht dich der Fernseher an, dem du lieber den Vorrang gibst als dem Studienbrief? Wenn es dir leichtfällt, alleine zu lernen, ohne verbindlich zu einer festen Uhrzeit an der Uni zu erscheinen, dann sollte ein Gesundheitspsychologie Fernstudium für dich kein Problem sein. Wenn du jetzt schon weißt, dass der innere Schweinehund überwiegt, und das Lernen zu Hause für dich zur Qual wird, dann lass es lieber und entscheide dich alternativ für ein berufsbegleitendes Präsenzstudium.
  • Bei einem Fernstudium musst du auf den direkten Kontakt mit Dozenten und Kommilitonen verzichten. Ist das für dich in Ordnung?

Weil ein Fernstudium Geld kostet, möchtest du sicher keine übereilte Entscheidung treffen. Ein Service, den viele Fernhochschulen bieten, ist ein kostenloses Probestudium. Bei einem solchen kannst du vier Wochen lang unverbindlich testen, ob dir das Gesundheitspsychologie Fernstudium liegt – oder nicht. Die Anmeldung ist in der Regel jederzeit möglich, ebenso wie deine Anmeldung zu einem Gesundheitspsychologie Fernstudium.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de