Erfahrungsbericht: Bachelor Angewandte Psychologie & Master Psychologie an der Hochschule Fresenius

Außenansicht der Hochschule Fresenius in KölnDer Studiengang Psychologie übt auf viele Studieninteressenten eine besondere Anziehungskraft aus. Warum ist das so? Und was sagen diejenigen, die sich mit dem Studium und seinen Inhalten auskennen? Wir haben Studenten um Erfahrungsberichte gebeten und dankenswerterweise haben sich einige für uns Zeit genommen. Nachfolgend berichtet Maike von ihren Erfahrungen im Studium an der Hochschule Fresenius.

Möchtest du noch mehr Erfahrungsberichte lesen? Dann geht es hier zurück zur Übersicht aller Erfahrungsberichte.

Erfahrungsbericht von Maike

Darum habe ich mich für diesen Studiengang entschieden (private Interessen, Berufswünsche …):

Ich habe mich schon immer für Psychologie interessiert und mir war schon früh klar, dass ich gerne eine Ausbildung zur Neuropsychologin machen möchte.

So läuft mein Studium ab:

Das Studium setzt sich aus den Fächern Sozialpsychologie, Allgemeine Psychologie, Statistik (über mehrere Semester), Entwicklungspsychologie, Klinische Psychologie, Psychologie, Empirische Forschung (Praktische Übung im Sinne von erster eigener Studie / Präventionsprogramm), Diagnostik, qualitative und quantitative Grundlagen der Datengewinnung und -analyse, Biologische Psychologie, Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie zusammen. Mögliche Nebenfächer (wie Systemisches Coaching, Medizinische Grundlagen u.a.) und Schwerpunkte (im BA wählbar): Gesundheitspsychologie oder A&O, Testtheorie und Versuchspersonenstunden. Außerdem gibt es ein Praktikum von 12 Wochen (inkl. 15 seitigem Praktikumsbericht), die Bachelorarbeit + Disputation zum Abschluss.

Im Master:

Statistik, Empirische Forschung, Schwerpunkt: Klinische Psychologie oder A&O, Nebenfach: A&O, Klinische (inkl. Klin. Kinderpsychologie), Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie, Beratungspsychologie, Personalpsychologie u.a., Gutachten, Testtheorie, Neuropsychologie, Gesprächsführung, Empirische Studie, Konfliktarbeit, Praktikum über 12 Wochen (mind. + ohne Praktikumsbericht), Seminar zur Masterarbeit, und zum Abschluss Masterarbeit.

Ich kann meine Hochschule empfehlen / nicht empfehlen, weil ...

... nicht empfehlen, weil
1. keine (ziemlich kleine) Präsenzbücherei
2. kein Campus
3. nur wenige wirklich kompetente Dozenten
4. immer wieder Organisationschaos
5. Krankenhauscafeteria bis 12 Uhr geöffnet
6. viel Geld für wenig Leistung!! Keine Therapeutenausbildung möglich (nur K&J Therapeutenausbildung im Raum Bayern)

Vorteile:

  • kleine Semestergröße (ca. 20 - 30 Studenten)
  • keine Anwesenheitspflicht (außer das Fach ist ohne Präsenz nicht abschließbar (selten))
  • schnelle Rückmeldung
  • und Betreuung beim Organisationschaos

Vielen Dank für deine Antworten! Wir wünschen dir alles Gute und vor allem einen erfolgreichen Lebens- und Berufsweg.

War dieser Text hilfreich für dich?

3,36 /5 (Abstimmungen: 14)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de