Erfahrungsbericht: Master Applied Positive Psychology & Coaching Psychology an der University of East London

Der Studiengang Psychologie übt auf viele Studieninteressenten eine besondere Anziehungskraft aus. Gerade das Studium im Ausland reizt viele deutsche Studenten. Umso mehr freuen wir uns, dass wir eine Studentin für unseren Erfahrungsbericht gewinnen konnten, die an der University of East London ihren Master in Applied Positive Psychology & Coaching Psychology absolvierte. Ihre Erfahrungen mit dem Studium beschreibt Kira auch in ihrem Blog gluecksanfaelle.com.

Möchtest du noch mehr Erfahrungsberichte lesen? Dann geht es hier zurück zur Übersicht aller Erfahrungsberichte.

Erfahrungsbericht von Kira

Darum habe ich mich für diesen Studiengang entschieden (private Interessen, Berufswünsche …):

Eigentlich wollte ich schon immer Psychologie studieren, mein Abi war aber zu schlecht, um in Deutschland für den Psychologiebachelor angenommen zu werden, daher hab ich erstmal eine Alternative [Anm. d. Red.: Soziologie mit einigen Psychologiezusatzkursen] gewählt. Hab dann aber recht schnell gemerkt, dass Psychologie doch eher meins ist und mich in Form von Praktika und einem Traineeship nach dem Bachelor mehr in den Bereich Psychologie bewegt. Ich war schon immer sehr interessiert an Themen wie Achtsamkeit, Potentialentwicklung, Persönlichkeitsentwicklung und als ich auf den Master in London gestoßen bin, schien er alles zu vereinen, was ich lernen wollte.

So läuft mein Studium ab:

Unsere Prüfungsleistungen und Kurse sehr praktisch ausgelegt.

Mein Studium enthält zwei Semester voller Vorlesungen und Seminare, die alle drei Wochen am Wochenende stattfinden (teilweise schon ab donnerstags), und ist daher auch berufsbegleitend geeignet. Im dritten Semester schreiben wir dann die Masterarbeit. Ein Praktikum ist nicht vorgesehen, es werden aber verschiedene Möglichkeiten angeboten, wenn man möchte. Dafür sind unsere Prüfungsleistungen und Kurse sehr praktisch ausgelegt, sodass wir während des ersten Semesters schon selbst coachen und viel praktische Erfahrung sammeln können.

Ich kann meine Hochschule empfehlen / nicht empfehlen, weil ...

Ich würde es auf jeden Fall empfehlen, weil wir an unserer Uni in dem Bereich Pionierarbeit leisten, da es ihn so in dieser Form nirgendwo anders auf der Welt gibt. Allerdings ist es dadurch manchmal auch noch ein wenig unstrukturiert, weil die Studienfachleiter verschiedene Formen ausprobieren. Man hat aber zu jeder Zeit einen Ansprechpartner und ist daher gut betreut.

Diese Interessen und Fähigkeiten sollte man für den Studiengang mitbringen:

Auf jeden Fall einen hohen Willen zur Selbstreflektion und Veränderungsbereitschaft. Und eine gute englische Sprache.

Vielen Dank für deine Antworten! Wir wünschen dir alles Gute und vor allem einen erfolgreichen Lebens- und Berufsweg.

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de