Schließen

Wirtschaftspsychologie

  • Abschluss Master
  • Dauer 5 Semester
  • Art Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Psychologisch kompetentes Handeln wird für Manager und Führungskräfte in Wirtschaftsunternehmen immer bedeutsamer. Gesprächsführung, Mediation und Coaching nehmen eine immer wichtigere Stellung ein, wenn es um Personalentwicklung, Organisationsgestaltung oder erfolgreiches Marketing geht. Mit dem berufsbegleitenden Master-Studiengang Wirtschaftspsychologie erwerben Absolventen weitgehende Kompetenzen in den genannten Bereichen auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Master-Studiengang, mit einem Umfang von 90 ECTS-Credits, ist auf eine Regelstudienzeit von fünf Semestern angelegt. Dabei können Studierende zwischen drei unterschiedlichen Vertiefungsrichtungen wählen, die jeweils drei Wahlpflichtmodule umfassen und die im zweiten und dritten Semester belegt werden können. Zusätzlich werden Kompaktkurse für den individuellen Kompetenzaufbau angeboten, in denen studiengangbezogene Fachthemen in Form von Präsenzveranstaltungen an einem der FOM-Standorte oder durch eLearning aufbereitet werden. Das fünfte Semester steht für die Erstellung der Master-Thesis zur Verfügung. Während des gesamten Studienverlaufs findet zudem parallel ein Transfer Assessment statt, bei dem die Studierenden kontinuierlich dabei unterstützt werden, die Inhalte auf die eigene Berufspraxis zu übertragen.

Studienschwerpunkte

Die drei möglichen Vertiefungsrichtungen des Master-Studiengangs sind:

  • Personalentwicklung
  • Organisationsgestaltung
  • Werbung und Kommunikation

Zusätzlich werden Kompaktkurse zu den folgenden Themen angeboten:

  • Grundlagen der Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Entscheidungsorientiertes Management
  • Psychologische Handlungskompetenz
  • Qualitative und quantitative Forschungsmethoden
  • Führungspsychologie
  • Wirtschaftspsychologische Forschung

Besonderheiten des Studiengangs

Der berufsbegleitende Master-Studiengang richtet sich explizit an Interessenten ohne (wirtschafts-)psychologische Vorkenntnisse, die ihre vorhandene akademische Vorbildung um psychologische Kompetenzen erweitern wollen. Die Teilnahme von (Wirtschafts-)Psychologen ist aufgrund von inhaltlichen Redundanzen nicht zu empfehlen. Das Studium kann, in Abhängigkeit vom gewählten Studienort, zum Sommer- oder Wintersemester begonnen werden. Die hohe Qualität des Studiengangs wird durch Prof. Dr. Matthias Burisch, der als einer der deutschen Pioniere in der Burnout-Diagnose in Deutschland gilt, gewährleistet.

Zugangsvoraussetzungen & Gebühren

Wer sich für einen Studienplatz bewirbt, muss einen Hochschulabschluss mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Anteil von mindestens 60 ECTS-Credits nachweisen. Alternativ kann auch ein Hochschulabschluss jeder Fachrichtung und eine 1,5-jährige einschlägige Berufserfahrung anerkannt werden, zusätzlich muss hier ein Brückenkurs BWL absolviert werden. Zudem wird eine aktuelle Berufstätigkeit vorausgesetzt.

Studiengebühren:

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 11.410 Euro. Darin sind 9.480 Euro Studiengebühren enthalten, die in 24 Monatsraten zu je 395 Euro beglichen werden. Einmalig werden zusätzlich 1.580 Euro Immatrikulationsgebühr und 350 Euro Prüfungsgebühr berechnet.

zurück zur Hochschule

Weitere Master-Studiengänge

Wirtschaftspsychologie & Beratung