Schließen

Klinische Psychologie und Psychotherapie

  • Abschluss Master
  • Dauer 4 Semester
  • Art Vollzeit

Der approbationskonforme Masterstudiengang Klinische Psychologie und Psychotherapie (M.Sc.) verfolgt das Ziel, Psychologiestudierenden das fachlich relevante Wissen und die notwendigen praxisbezogenen Fertigkeiten und Fähigkeiten zu vermitteln, die sie für eine spätere erfolgreiche Berufstätigkeit benötigen. Studierende sollen lernen, schon während ihres Studiums Menschen mit Empathie und Offenheit zu begegnen, eine differenzierte Anamnese zu erheben, therapeutische Pläne zu verstehen und zu beschreiben sowie Methoden der klinischen Diagnostik anwenden zu können.

Neben der Vertiefung grundlegender wissenschaftlicher Theorie- und Methodenkenntnisse stellt die Ausbildung psychologischer Handlungskompetenzen über den gesamten Studienverlauf eine Besonderheit des Curriculums dar. Die Studierenden werden mit Diagnostik und Begutachtung, den Unterschieden von Beratung und Therapie, Supervision und Coaching sowie psychotherapeutischen Interventionsmethoden vertraut gemacht.

Mehr klinischer Praxis- und Patientenbezug geht nicht!

Die Beschäftigung mit den Lerninhalten erfolgt in kleinen Gruppen mit modernen, interaktiven Lehr- und Lernformen. Ergänzend hierzu besteht schon während des Studiums die Gelegenheit, auch patient*innenorientiert zu lernen und im Rahmen von integrierten Praktika weitere klinische Berufserfahrungen zu sammeln. Auch haben Masterstudierende der MHB hier die einmalige Gelegenheit, während des fest ins Curriculum integrierten Praktikums an einer kooperierenden Einrichtung Daten für die abschließende Masterarbeit zu erheben, die im Rahmen einer Schreibwerkstatt unter professioneller Begleitung in Form eines Papers bei einem Journal eingereicht und publiziert werden können.

Neben der berufsbezogenen Vermittlung von Theorie und dem engen Kontakt zur Praxis stellt die sogenannte Selbsterfahrung insbesondere in der Psychotherapieausbildung ein zentrales Element dar. An der MHB erhalten die Studierenden die Möglichkeit, während des Masterstudiums an bis zu 60 Stunden therapeutischer bzw. Gruppenselbsterfahrung teilzunehmen. Hier werden im geschützten Rahmen das eigene Erleben und Verhalten, insbesondere in herausfordernden Situationen, unter Anleitung eines Supervisors erarbeitet und reflektiert. Die Selbsterfahrung trägt zu einem tieferen Verständnis der therapeutischen Interaktion bei und erweitert die persönlichen Kompetenzen im Umgang mit Patienten.

Auch im Mentoring-Programm können Masterstudierende ihre Soft Skills erproben und Patenschaften für Studierende jüngerer Semester übernehmen. Hier werden erste therapeutische Kompetenzen wie das Anleiten, Unterstützen oder Feedback geben geübt. Im Semesterverlauf gibt es dazu zwei Supervisionstreffen, um die gewonnenen Erfahrungen zu reflektieren.

Mit dieser deutschlandweit einmaligen Verbindung von Theorie und Anwendung bietet der approbationskonforme Masterstudiengang „Klinische Psychologie und Psychotherapie“ ein maximal an der Praxis, an Patient*innen und an der späteren Berufstätigkeit orientiertes Studium.

Und damit das Studium auch nicht an der Frage des Geldes scheitert, sondern eine Frage der Persönlichkeit und der individuellen Eignung bleiben kann, gibt es attraktive Finanzierungsmöglichkeiten.

Psychotherapeutische Ausbildung

Der staatlich anerkannte und approbationskonforme Masterabschluss an der MHB ermöglicht die Weiterbildung zum*zur Fachpsychotherapeut*in oder zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*in. Absolvent*innen der MHB erfüllen auch die Zulassungsvoraussetzungen zur Ausbildung gem. § 5 Abs. 2 PsychThG und zur staatlichen Prüfung im Land Brandenburg. Es besteht darüber hinaus natürlich auch die Möglichkeit zur Promotion.

Infomaterial anfordern