Schließen

Fernstudium Arbeits- und Organisationspsychologie in Bayern gesucht?

Fernstudium Arbeits- und Organisationspsychologie in Bayern - Dein Studienführer

Du willst Arbeits- und Organisationspsychologie als Fernstudium in Bayern absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Bayern recherchiert, an denen du Arbeits- und Organisationspsychologie als Fernstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Arbeits- und Organisationspsychologie als Fernstudium in Bayern findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Fernstudium

Heutzutage werden immer mehr Studiengänge auch als Fernstudium angeboten. Dies hat den Vorteil, dass man sein Lernpensum flexibel von zu Hause aus leisten kann, anstatt sich nach den Unterrichtszeiten am Campus zu richten. Präsenzzeiten an der Hochschule selbst gibt es nur wenige. Diese können, müssen aber nicht, auf freiwilliger Basis stattfinden und sind oftmals in Blöcken organisiert.

Das Angebot der Fernstudiengänge und -lehrgänge ist enorm groß. Es gibt mittlerweile kaum einen Studiengang, den Du nicht berufsbegleitend oder als Fernstudium absolvieren kannst. Darauf achten solltest Du allerdings immer, dass es sich um einen akkreditierten Studiengang einer staatlich anerkannten Hochschule handelt, da der Begriff des Fernstudiums nicht geschützt ist.

Auch im Bereich Psychologie bieten eine Vielzahl an Hochschulen Fernstudiengänge, die mit einem Bachelor oder Master abschließen, an. Ein Vergleich lohnt sich, da sich die Schwerpunkte - je nach Ausrichtung der Hochschule - oft unterscheiden. So legen manche Studiengänge im Bereich Psychologie ihren Schwerpunkt auf medizinische Gesichtspunkte. Andere spezialisieren sich hingegen eher auf unternehmerische Aspekte wie Arbeits- und Organisationspsychologie.


Arbeits- und Organisationspsychologie

Du möchtest verstehen, wie menschliches Verhalten in bestimmten Arbeitsabläufen strukturiert und organisiert werden kann? Mit einem Arbeits- und Organisationspsychologie Studium lernst du Arbeitssituationen zu verbessern, die Leistung der Mitarbeiter und Arbeitsprozesse zu steigern und das Potential jedes Einzelnen bestmöglich auszuschöpfen.

Arbeits- und Organisationspsychologie Studium: Inhalte und Voraussetzungen

Die Arbeits- und Organisationspsychologie ist eine spezielle Fachrichtung der Psychologie, die sich mit einem allgemeinen psychologischen Themenbereich und ökonomischen Schwerpunkten beschäftigt. Zu den typischen Fächern können u.a. Sozialpsychologie, Entwicklungspsychologie, Personalpsychologie sowie Projektmanagement zählen.

Für das Arbeits- und Organisationspsychologie Studium solltest du in erster Linie die Hochschulzugangsberechtigung mitbringen. Außerdem kann es sein, dass die Bewerber und Bewerberinnen mit Hilfe des Numerus Clausus ausgewählt werden. Du kannst dich im Vorfeld über die NC-Werte informieren.

 

Karrierechancen nach dem Studium

Die Rahmenbedingungen unserer Arbeitswelt werden immer komplexer und vielschichtiger. Mit einem Abschluss in der Arbeits- und Organisationspsychologie bist du bestmöglich auf die Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt vorbereitet. Deiner Karriere in der Personalabteilung, dem Marketing oder Unternehmensberatungen steht nichts mehr im Wege. Du bist geschult im Umgang mit Menschen und in der Lage anfallende Probleme im Arbeitsablauf reibungslos zu lösen.

Bevor du dich für ein Arbeits- und Organisationspsychologie Studium entscheidest, findest du in unserem ausführlichen Ratgeber zum Studiengang alles Wissenswerte über Studieninhalte, Voraussetzungen, Dauer und Verlauf sowie einen umfangreichen Ausblick auf Karriereperspektiven und Gehaltschancen. Außerdem liefern wir dir in unserer großen Datenbank alle Hochschulen, die ein solches Studium anbieten.


Weitere Informationen zum Arbeits- und Organisationspsychologie Studium
Fernstudium Arbeits- und Organisationspsychologie in Bayern

Fernstudium Arbeits- und Organisationspsychologie in Bayern

Bayern

Bayern ist nach Fläche das größte und gemessen an der Einwohnerzahl das zweitgrößte deutsche Bundesland. Insgesamt wohnen knapp 13 Millionen Menschen im Freistaat. Die wichtigste Metropole ist die Landeshauptstadt München. In München hat auch das bekannteste bayerische Unternehmen, die Bayerischen Motorenwerke BMW, seinen Sitz. Weitere wichtige Städte sind Nürnberg, Augsburg und Regensburg. Bayern ist das ökonomisch stärkste Bundesland und außerdem ein äußerst beliebtes Ferienziel. In den Wintermonaten pilgern zehntausende von Urlaubern in die Skigebiete der bayerischen Alpen. In den Sommermonaten ist der Bayerische Wald ein Eldorado für Wanderer und Mountainbiker.

Psychologie studieren in Bayern

In Bayern befinden sich zahlreiche Hochschulen, die zwei renommiertesten sind die Technische Universität München (TUM) und die Ludwig-Maximilians-Universität München, die beide den Status einer Eliteuniversität haben. Wichtige Universitätsstädte sind außerdem Nürnberg, Würzburg, Passau und Regensburg. Gerade Regensburg, der Regierungssitz der Oberpfalz, ist wegen seiner wunderschönen und lebendigen Altstadt bei Studierenden äußerst beliebt. Außerdem sind die Lebenshaltungskosten in Regensburg deutlich geringer als in München, die Landeshauptstadt ist aber dennoch leicht zu erreichen. In Regenburg gibt es, wie an fast allen anderen bayrischen Universitäten, die Möglichkeit ein Studium im Fach Psychologie abzuschließen.

Alle Hochschulen in Bayern

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch