Schließen
Infobroschüre anfordern Fernstudium entdecken
Sponsored

Vollzeit Psychologische Psychotherapie Weiterbildung in Niedersachsen: Anbieter & Kurse

Vollzeit

Wer von einem Studium spricht, bezieht sich meistens auf ein Vollzeitstudium bzw. Präsenzstudium. Hier besuchst du als Studierende/r die Universität vor Ort, um deinen Bachelor- oder Masterabschluss zu erarbeiten.

Allerdings gibt es keinen festen Stundenplan wie in der Schule. Stattdessen bestimmst du anhand deiner Kurswahl, wie ausgelastet deine Woche ist. So kannst du dir beispielsweise Zeit einräumen, um nebenbei ein wenig zu jobben. Allerdings wird beim Vollzeitstudium erwartet, dass du dich hauptsächlich dem Studium widmest.


Psychologische Psychotherapie Weiterbildung

Seelische Belastungen können sich langsam in den Alltag einschleichen und die Lebensqualität stark einschränken. So steigt auch die Zahl der Krankschreibungen aufgrund psychischer Störungen deutschlandweit an und zeigt den Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften. Der Beruf des Psychotherapeuten ist in Deutschland gesetzlich geschützt, so dass nur Ärzte oder Psychologen, die eine staatlich anerkannte Ausbildung absolviert haben, so genannt werden dürfen. Die Psychologische Psychotherapie Weiterbildung setzt den richtigen Schwerpunkt, um in diesem Bereich tätig zu werden.

Was lernt man in der Psychologischen Psychotherapie Weiterbildung?

Die Lerninhalte orientieren sich am deutschen Psychotherapeutengesetz von 1999 und umfassen in der Regel drei psychotherapeutische Verfahren. Dazu zählen Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Psychoanalyse. Nach der Psychologischen Psychotherapie Weiterbildung sind die Absolventen und Absolventinnen Mitglieder in einer von bundesweit zwölf Landespsychotherapeutenkammern, deren Dachorganisation die Bundespsychotherapeutenkammer ist.


Wer bietet ein Vollzeit Psychologische Psychotherapie Weiterbildung in Niedersachsen an?

Wer bietet ein Vollzeit Psychologische Psychotherapie Weiterbildung in Niedersachsen an?

Niedersachsen

Niedersachsen liegt im nordwestlichen Teil von Deutschland und wird im Norden durch die Nordsee natürlich begrenzt. Im Westen grenzt das Bundesland an die Niederlande. Niedersachsen ist flächenmäßig hinter Bayern das zweitgrößte Bundesland Deutschlands und zählt rund 8 Millionen Menschen. Zu den bekanntesten Städten gehören die Landeshauptstadt Hannover, Wolfsburg mit dem Hauptsitz des Volkswagenwerks und Braunschweig, das mit rund 250.000 Einwohnern nach Hannover die zweitgrößte Stadt Niedersachsens darstellt.

Psychologie studieren in Niedersachsen

Das norddeutsche Bundesland ist aufgrund der Abschaffung der Studienbeiträge 2014/2015 zunehmend attraktiver für ein Studium geworden. Im Jahr 2015 wurde dann auch gleich mit rund 200.000 Studierenden ein erster Rekord aufgestellt. Das auch von den Nachbarbundesländern bequem erreichbare Niedersachsen verfügt über insgesamt 29 Hochschulen, darunter mit Göttingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg und Osnabrück auch äußerst attraktive Großstädte. Ein Studium im Bereich der Psychologie ist unter anderem an den Universitäten in Göttingen, Hannover und Hildesheim möglich.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar