Schließen

Bachelor Wirtschaftspsychologie in Dortmund: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Wirtschaftspsychologie in Dortmund - Dein Studienführer

Du willst deinen Wirtschaftspsychologie Bachelor in Dortmund absolvieren? Wir haben für dich 12 Hochschulen mit Standort in Dortmund, an denen du den Wirtschaftspsychologie Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 12 Hochschulangebote für den Wirtschaftspsychologie Bachelor in Dortmund findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

12 Hochschulen bieten ein Bachelor Wirtschaftspsychologie Studium in Dortmund an

Bachelor

Der Bachelor-Abschluss wurde Ende der 90er Jahre Rahmen des Bologna-Prozesses eingeführt und bezeichnet den ersten Hochschulabschluss des mehrstufigen Bachelor und Master-Systems. Dank der Reform sind die Studiengänge untereinander besser vergleichbar - sowohl auf nationaler wie auf internationaler Ebene - und werden auch im europäischen Ausland anerkannt. Außerdem steht bei den modernen Bachelor-Studiengängen im Vergleich zu den klassischen Abschlüssen der Praxisbezug vermehrt im Fokus.

In der Regel dauert ein Bachelor-Studium sechs Semester, also drei Jahre, je nach Studiengang kann es allerdings auch mal acht Semester dauern. Die zu erbringenden Studienleistungen sind dabei in Module unterteilt. Die einzelnen Module fassen dabei einen oder mehrere Kurse mit einem gemeinsamen Lernziel zusammen. Für die erfolgreich bestandenen Studienveranstaltungen erhältst Du sogenannte Credit Points (CPs). Pro Semester sind ca. 30 CPs vorgesehen. Um den Bachelor abzuschließen, musst du je nach Studiengang insgesamt 180 CPs bis 240 CPs erbringen.

Es gibt mehrere Arten von Bachelor-Abschlüssen. Wenn Du Dich für ein Psychologiestudium entscheidest, schließt Du mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Dies ist der gängige Abschluss in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Gesundheit.

Im Bereich Psychologie entscheiden sich die meisten Absolventen eines Bachelor-Studiums noch für den weiterführenden Master, da dieser Voraussetzung für die Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten ist. In der freien Wirtschaft kannst Du aber auch mit deinem Bachelor-Abschluss eine Stelle finden.


Wirtschaftspsychologie

Du willst menschliches Verhalten im Kontext von wirtschaftlichen Zusammenhängen verstehen und die Wirtschaft durch die zielgerichtete Analyse der Psyche bestimmen? Das klingt spannend! Dann entscheide dich für ein Wirtschaftspsycholgie Studium – alle wichtigen Infos zum Studiengang findest du hier bei uns!

Diese Inhalte erwarten dich im Wirtschaftspsychologie Studium

Der interdisziplinäre Studiengang vereint die Bereiche Psychologie und Betriebswirtschaft. In den ersten Semestern erwirbst du daher zunächst betriebswirtschaftliche und psychologische Grundlagen und konzentrierst dich im späteren Verlauf auf dein Wahlgebiet. Im abwechslungsreichen Studienplan erwarten dich Fächer, wie z.B. Arbeits- und Organisationspsychologie, Wirtschaftsrecht oder Personalmanagement.

Im Masterstudium eignest du dir vor allem Führungskompetenzen an und bereitest dich auf verantwortungsvolle Positionen in der Führungsetage vor.

Deine Karriereaussichten als Wirtschaftspsychologe

Die Wirtschaftspsychologie bietet dir auf dem Arbeitsmarkt zahlreiche Tätigkeitsfelder, denn Wirtschaftspsychologen sind in jedem Unternehmen gefragte Experten, da es sich um einen interdisziplinären Studiengang handelt, der sich vielseitig qualifiziert.

Bevor du das Wirtschaftspsychologie Studium angehst, erfährst du bei uns alles über Studieninhalte, Voraussetzungen, Studiendauer und Verlauf sowie alles über deine späteren Karriereperspektiven und Gehaltszahlungen. Außerdem findest du in unserer großen Datenbank, alle Hochschulen, die ein Wirtschaftspsychologie Studium im Angebot haben. Starte jetzt hier bei uns deine Suche nach dem passenden Studium!


Weitere Informationen zum Wirtschaftspsychologie Studium
Bachelor Wirtschaftspsychologie in Dortmund

Bachelor Wirtschaftspsychologie in Dortmund

Dortmund

Viele verbinden mit Dortmund nur das Ruhrgebiet und Fußball. Doch die Stadt im östlichen Ruhrgebiet hat mehr zu bieten als Borussia Dortmund, Signal Iduna Park und das Deutsche Fußballmuseum. Ein Fahrrad oder gar ein Auto benötigst du hier nicht, denn die U-Bahn bringt dich überall hin, ob Einkaufsstraße, Campus oder Restaurantmeile. Sehr beliebte Sehenswürdigkeiten sind das Dortmunder U und die Gegend rund um das Fußballstadium (Westfalen Park und Westfalen Halle). 

Psychologie studieren in Dortmund

Dortmunds Hochschullandschaft hat seinen mehr als 45.000 Studierenden einiges zu bieten. Ein Studium im Bereich Psychologie ist hier in jedem Fall möglich.

Hast du dich dafür entschieden, Psychologie in Dortmund zu studieren, kannst du dich auf eine interessante und vielseitige Stadt freuen. Die bei Studenten beliebtesten Stadtteile zum Wohnen sind u.a. Dortmund West und die Nordstadt. Überall in der Stadt gibt es Parks, die zum Lernen und Grillen nach der Vorlesung einladen. Auch gibt es kulturell viel zu entdecken, wie Musik, Kunst und Museen. Die Lage mitten im Ruhrgebiet bedeutet eine gute Anbindung an das Verkehrsnetz. Trotzdem bleibt die Stadt im Vergleich zu Hamburg oder Berlin ein wenig übersichtlicher, genau das richtige, um konzentriert zu studieren.

Alle Hochschulen in Dortmund

Pro

  • Die Technische Universität und die drei Fachhochschulen machen Dortmund zu der Studienstadt für alle, die nach Studiengängen mit Anwendungsschwerpunkt suchen
  • Dortmund räumt ordentlich auf mit dem Ruhrpott-Klischee – egal ob Kunst im Dortmunder U, Naherholung am Phönixsee oder auf einen Kaffee im hippen Kreuzviertel, hier kriegst du mehr als Mettbrötchen und Dosenbier
  • Eine Einkaufstour auf dem Ost- und Westhellenweg? Ist bei Mietpreisen von 9,60 pro Quadratmeter auf jeden Fall drin!

Contra

  • Du bist Fan des schwarz-gelben Fußballvereins? Sehr gut. Bist du nicht? Naja, muss ja keiner wissen…
  • Die berüchtigte Nordstadt Dortmunds steht gerade irgendwo zwischen Kriminalität, Drogen und Hipster-Gentrifizierung – vorsichtig sein, solltest du trotzdem
  • So richtig „schön“ im klassischen Sinne ist es hier nicht, eher „bodenständig“ - aber wer hat gesagt, dass das schlechter ist?