Schließen

Sportpsychologie in Sachsen gesucht?

Vollzeit Sportpsychologie in Sachsen - Dein Studienführer

Du willst Sportpsychologie als Vollzeit in Sachsen absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen in Sachsen recherchiert, an denen du Sportpsychologie als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für Sportpsychologie als Vollzeit in Sachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Wer sich für ein Vollzeitstudium entscheidet, entscheidet sich gleichzeitig für die wohl beliebteste Form eines Studiums. Hier steht die Anwesenheit im Vordergrund, sodass du dir das Fachwissen vor Ort aneignen kannst. Manche Hochschulen erlauben dir, deinen Stundenplan selbst und innerhalb deiner Fachrichtung völlig frei zu gestalten. Andere Hochschulen haben einen relativ strikten Plan, an welchem man sich orientieren sollte. Wichtig ist es, sich über seine Studienmöglichkeiten zu informieren und so die richtige Wahl zu treffen.

Die menschliche Psyche ist ein interessantes und komplexes Gebiet, das erkundet werden will. In der Psychologie beschäftigst du dich daher mit dem Erleben und Verhalten von Menschen. Die Anwendungsgebiete sind dabei breit gefächert: Kinderpsychologie, Verhaltenspsychologie und klinische Psychologie sind nur einige der Bereiche, auf die du dich spezialisieren kannst. Auch der Aufbau des Unterrichts kann abwechslungsreich sein. So gehören Versuchsplanungen genau so zum Lehrplan wie Statistik oder aber Forschungsmethoden.


Sportpsychologie

Das Erbringen von Höchstleistungen spielt im Sport eine enorm wichtige Rolle. Dazu gehört allerdings nicht nur die körperliche Fitness, sondern auch eine mentale Stärke ist dabei von unschätzbarem Wert. Um Körper und Geist in Einklang zu bringen, bauen viele Sportler auf die Unterstützung von Sportpsychologen. Werde ein Teil dieser Branche und entscheide dich für ein Sportpsychologie Studium – hier alle Infos!

Das erwartet dich im Sportpsychologie Studium

Wenn du an der Schnittstelle zwischen Sport und Psychologie arbeiten möchtest, erwarten dich spannende Inhalte aus beiden Bereichen. Da das Studienangebot eher als Masterstudium angelegt ist, bauen die Inhalte auf das Bachelorstudium auf und vermitteln Fachkenntnisse im Themenfeld der Sportpsychologie.

Zu den typischen Fächern können hier u.a. Sportwissenschaft, Sportmanagement, Sporttherapie oder auch Kognitive Psychologie Psychologische Analyse zählen.

Karriereaussichten nach dem Sportpsychologie Studium

Bevor du die endgültige Entscheidung zugunsten eines Sportpsychologie Studiums triffst, erfährst du in unserem ausführlichen Artikel zum Sportpsychologie Studiumalles Wissenswerte über Studieninhalte, Voraussetzungen, Studiendauer und Studienformen. Außerdem findest du in unserer großen Datenbank alle Hochschulen, die ein Sportpsychologie Studium anbieten.

Die Arbeit eines Sportpsychologen sowohl im Leistungssport oder in der Wissenschaft ist vielfältig und interessant. Von Profi-Sportlern, Mannschaften und Verein bis hin zum Training und der Forschung stehen dir mit einem Abschluss in Sportpsychologie zahlreiche Türen offen.


Weitere Informationen zum Sportpsychologie Studium
Sportpsychologie in Sachsen

Sportpsychologie in Sachsen

Sachsen

Der Freistaat Sachsen liegt im Osten der Bundesrepublik Deutschland. Die Landeshauptstadt und sogleich der Raum der höchsten Ballung ist Dresden mit mehr als 34.000 Studierenden und insgesamt 18 Fakultäten, gefolgt von Leipzig mit 30.000 Studierenden, sowie Chemnitz mit 11.000 Studierenden.

Die drei größten Städte des Freistaates bieten eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Kulturangeboten. Die Dresdener Innenstadt begeistert mit barocker Architektur, gepaart mit Bauten der Neuzeit. Als eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Dresdens gilt die Frauenkirche. Leipzig besticht mit dem Zoo Leipzig, sowie dem Völkerschlachtsdenkmal. Chemnitz begeistert mit dem Staatlichen Museum für Archäologie, sowie dem Karl-Marx-Denkmal.

Psychologie Studieren in Sachsen

Ein Studium im Bereich Psychologie ist in Sachsen an mehreren Standorten möglich, wie beispielsweise an der Technischen Universität Dresden, der Universität Leipzig, der Technischen Universität Chemnitz, sowie an der Universität Halle-Wittenberg. Die Infrastruktur der Städte bietet zahlreiche Angebote für Studienanfänger*innen und Studierende, wie beispielsweise Studierendenwohnheime in der Nähe des Campus, fakultätsbezogene Bibliotheken und diverse Freizeitangebote.

Alle Hochschulen in Sachsen

Pro

  • Sachsen, da wo die Hochschulen an den Bäumen wachsen – und es stimmt, die Dichte an Akademien und Unis ist für so ein kleines Bundesland relativ hoch
  • Im INSM Bildungsmonitor konnte das Land 2021 erneut den ersten Platz erreichen und überzeugt vor allem durch Forschungsorientierung und eine internationale Ausrichtung an den Hochschulen (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)
  • Leipzig ist das neue Berlin und Dresden nennt man Elbflorenz – egal, ob du also hippe Partyumgebung oder La Dolce Vita auf Ostdeutsch suchst, in Sachsen wirst du fündig

Contra

  • In Sachsen da sächselt man – das kann man jetzt so oder so finden
  • Beim Kurzurlaub in der Lausitz noch eben die Vorlesung streamen? Schnelles Internet ist in Sachsen vor allem auf dem Land ausbaufähig
  • Nazis, Ossis, Querdenker? Das Bundesland kämpft mit Vorurteilen und so wirst auch du bei der Angabe deines Studienortes immer wieder damit konfrontiert werden